Schlagwort-Archiv: Neue

Gesundheit: Neue Professur an der DH besetzt

Gesundheit: Neue Professur an der DH besetzt
Die Professur unterstützt die Studiengänge Angewandte Gesundheitswissenschaften, Interprofessionelle Gesundheitsversorgung und Medizintechnische Wissenschaften. Damit wird das bislang aus einer Gesundheitsökonomin, einem Humanbiologen und …
Read more on Südwest Presse

Testosteron: Androgen fördert „Wir-Gefühl“
Dr. Esther Diekhof (Arbeitsgruppe Neuroendokrinologie in der Abteilung Humanbiologie am Biozentrum Grindel der Universität Hamburg) erforscht, inwiefern Testosteron das Verhalten während einer Konkurrenzsituation zwischen Gruppen beeinflusst.
Read more on DocCheck News

Ehrung für Wissenschaftler : Leopoldina beruft neue Mitglieder

Ehrung für Wissenschaftler : Leopoldina beruft neue Mitglieder
Die Leopoldina ist die älteste durchgehend existierende Akademie für Naturforscher auf der Welt. 1652 gegründet, hat sie seit 136 Jahren ihren Sitz in Halle. Sie will das Verständnis für wissenschaftliche Erkennisse fördern und ist seit 6 Jahren die …
Read more on MDR

Neu-Wiesenter ist der Haut auf der Spur
Die Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik entstand damals. Schließlich wagte der Biologe den Schritt in die Selbstständigkeit. Bekannt wurde … Sei es der Hautkrebs, bei dem im Gegensatz zu anderen Krebsarten kein Arzt sagen könne, wo er …
Read more on Mittelbayerische

Psychische Störungen: Gemeinsamkeiten gezeigt
„Diese Studie zeigt einmal mehr, dass unser Ansatz, das Genom systematisch nach den Ursachen psychischer Störungen zu untersuchen, erfolgreich ist“, betont der Koordinator des Forschungsnetzes Professor Markus Nöthen vom Institut für Humangenetik …
Read more on DocCheck News

Neue App modernisiert Medizinstudium

Neue App modernisiert Medizinstudium
Um den Kursus Mikroskopische Anatomie zu bestehen, müssen angehende Mediziner unzählige Präparate zuverlässig erkennen und beschreiben können. Deshalb verbringen die Medizinstudenten – an der Universität Ulm zumeist im zweiten Semester …
Read more on Deutsche Gesundheits Nachrichten

Corinne Wasmuht erhält Käthe-Kollwitz-Preis : Der Anti-Klecks
Schon „Mikroskopische Anatomie“ von 1994 ist eigentlich kein kleines Format. Vergleicht man es aber mit ihrem neuesten, über sieben Meter langen Werk „Siempre Es Hoy“ (2014), dann schrumpft das verschachtelte Hautmotiv auf Kleinbildformat.
Read more on Tagesspiegel

Corinne Wasmuth erhält Käthe-Kollwitz-Preis : Der Anti-Klecks
Schon „Mikroskopische Anatomie“ von 1994 ist eigentlich kein kleines Format. Vergleicht man es aber mit ihrem neuesten, über sieben Meter langen Werk „Siempre Es Hoy“ (2014), dann schrumpft das verschachtelte Hautmotiv auf Kleinbildformat.
Read more on Tagesspiegel